Zum Inhalt springen

Als Gater (englisch) bezeichnet man einen tontechnischen Effekt, der ein akustisches Signal, etwa die Stimme oder eine Streicher-Fläche, rhythmisch unterbricht.

Der Gater-Effekt wird durch ein rasches, rhythmisches Ein- und Ausblenden der Lautstärke erreicht, wodurch perkussive Pausen im Klangmaterial entstehen, was einen hypnotischen Effekt erzielt. Um einen Gater-Effekt zu produzieren, werden heute in der Regel Software-Plugin-Effekte (etwa VST) oder seltener externe Dynamik-Prozessoren verwendet. Früher wurde ein typischer Gater-Effekt jedoch mithilfe eines MIDI-steuerbaren Mischpults und MIDI-Mute-Befehlen produziert. Der Effekt lässt sich ebenso mit einem extrem eingestellten Tremolo-Effektgerät erzeugen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar